Tipps und Tricks

Brautschuhe Trends 2020

Brautschuhe Trends 2020

Das Jahr 2020 wird für viele das Jahr ihrer Hochzeit sein. Es ist deshalb wichtig, auf die aktuellen Brautschuhe Trends zu schauen, wenn man ein Brautkleid und dazu passende Brautschuhe und Brautaccessoires aussucht. Wir haben uns auf die Suche nach aktuellen Trends der Hochzeitssaison 2020 gemacht und präsentieren Ihnen die Brautschuhtrends 2020.

Nach wie vor gilt, dass die Brautschuhe je nach Kleidlänge ausgewählt werden. Wer ein kurzes Brautkleid tragen möchte, sollte zu Pumps mit langem Absatz greifen. Die Beine wirken in Schuhen mit einem hohen Absatz optisch gestreckt und die wunderschönen Brautschuhe rücken in den Vordergrund. Wer ein langes Kleid trägt, kann ebenfalls zu bequemen Brautschuhen mit flachem oder kleinem Absatz greifen.

Tragekomfort steht im Vordergrund

Der Trend geht deutlich zu bequemen Brautschuhen. Dieses Kriterium steht im Jahr 2020 im Vordergrund, schließlich steht die Braut den ganzen Tag auf den Beinen und ist bei der Hochzeitsfeier aktiv dabei. Da gehört es sich nach wie vor, einen schönen Hochzeitstanz vorzuführen und auch sonst das Tanzbein zu schwingen. Blasen an Füßen würden in diesem Fall nur die Laune runterdrücken.

Die Brautschuhe aus Leder sind deutlich bequemer als die meisten Brautschuhe aus Kunstleder, weshalb sie in diesem Jahr wieder in die Trends rücken. Zwar gibt es auch Alternativen aus Satin, diese sind jedoch nicht für Feiern an der frischen Luft geeignet, da sie anfällig für Schmutz sind. Wer auf Leder verzichten möchte, kann alternativ zum recycelten Leder, dem sogenannten Ökoleder zurückgreifen. Dieses Leder-Ersatz ist umweltfreundlich und besonders hochwertig. In puncto Material sind Bräute mit unseren Brautschuhe Trends 2020 bestens bedient.

Flache Brautschuhe und Braut-Ballerinas

Kommen wir wieder zurück zum Thema Tragekomfort und gehen direkt über zu flachen Brautschuhen. Flache Brautschuhe sind im Jahr 2020 noch immer sehr beliebt und werden vor allem als zweites Paar Schuhe auf der Hochzeit getragen. Ein zweites Paar kommt dann zum Einsatz, wenn die Füße von den hohen Absätzen „müde“ werden, zum Beispiel beim Hochzeitstanz oder anderen Aktivitäten. Sehr beliebte Modelle sind Braut-Ballerinas, oft auch mit Riemchen, die für zusätzlichen Halt der Schuhe am Fuß sorgen. Schließlich sollte sich die Braut immer bequem fühlen.

Wer komplett auf High-Heels verzichten möchte, kann die ganze Hochzeit über flache Brautschuhe tragen. Diese Entscheidung treffen Bräute, denen das Laufen mit hohen Absätzen schwer fällt. Es gibt aber auch Fälle, wo bewusst flache Brautschuhe gewählt werden, so zum Beispiel bei einem langen Brautkleid, wo die Schuhe vom Kleid die meiste Zeit verdeckt werden. Flache Brautschuhe sind sowohl im Design wie auch in der Verarbeitung den Brautschuhen mit hohem Absatz gleichzusetzen. Es gibt inzwischen viele stylische Modelle und Ausführungen, so zum Beispiel auch Braut-Sneaker die wie bereits im Vorjahr an Popularität gewinnen. Wer nicht auf komplett flache Schuhe steht, findet auch Brautschuhe mit kleinem Absatz bis zu 6 cm. Diese sind besonders bequem zu tragen und eine ideale Alternative zu Braut-High-Heels.

Brautschuhe mit Glitzern

Im Jahr 2020 sind Brautschuhe mit Glitzerelementen sehr beliebt. Neue Modelle von Top-Herstellern aus der aktuellen Kollektion 2020 kommen mit Glitzer-Elementen, Perlen und Edelsteinen. Damit gilt es als bestätigt, dass Bräute im Jahr 2020 sich immer häufiger gegen klassische Brautschuh-Modelle entscheiden. Brautschuhe mit Glitzern sehen elegant aus und sind das Highlight jeder Hochzeit. Egal ob komplett mit eingenähten Steinen oder mit einzelnen Elementen, solche Brautschuhe wirken keinesfalls langweilig. Schließlich steht die Braut am Tag ihrer Hochzeit im Mittelpunkt der Feier! Übrigens sind Modelle mit einem Absatz mit Glitzern die aktuellen Bestseller. Sollten Sie nach passenden Brautschuhen mit Glitzern suchen, ist dies eventuell die erste Wahl für Sie.

Brautschuhe Trends: Farben

In diesem Jahr ist die Farbe Gold im Trend. Goldene Brautschuhe können zu fast jedem weißen Brautkleid getragen werden, ein Brautkleid in Farbe Ivory oder ein goldfarbenes Brautkleid sehen auch harmonisch aus. Die Farbe Gold steht für Wohlstand und Glück, genau das möchten Bräute im Jahr 2020 in die junge Ehe mitnehmen. Neben dieser Bedeutung, sind Brautschuhe in Farbe Gold ein echter Hingucker! Bei der Wahl des Schmucks und weiterer Brautaccessoires sollte man jedoch nicht übertreiben und eher dezentes Schmuck tragen. Die Idee dahinter: die goldfarbenen Brautschuhe rücken somit in den Vordergrund. Wer weiße Brautschuhe trägt, kann auch goldene Elemente wie Manschetten oder Riemchen mit weißen Brautschuhen kombinieren. Die Farbe Gold ist in der Top 1 der Brautschuhe Trends im Jahr 2020.

Ebenfalls beliebt ist die Farbe Rosa oder Creme-Rosa. Solche Brautschuhe in Farbe Rosa können zu einem passenden rosafarbenen Brautkleid getragen werden. Diese Farbe sieht frisch aus und steht für Sinnlichkeit und Zärtlichkeit der Braut. Rosafarbene Brautschuhe können auch zu einem weißen Brautkleid getragen werden. Wir empfehlen hierzu echte Rosen oder andere Blumen als Schmuck zu wählen und einen passenden rosafarbenen Clutch zu tragen. Die Farbe Rosa ist auf Platz 2 der Brautschuhe Trends 2020.

Klassische Farben Weiß und Ivory

Die klassischen Farben für Brautschuhe sind immer noch Weiß und Ivory und werden auch im Jahr 2020 ein Kassenschlager sein. Das geht darauf zurück, dass die Farbe Weiß traditionell die Reinheit der Braut widerspiegelt und es deshalb üblich ist ein weißes Brautkleid zur Hochzeit zu tragen. Die Farbe Ivory, auch Elfenbeinfarbe genannt, ist ein Weißton mit einem Hauch Cremefarbe. Auch wenn die hellen Farben noch immer sehr beliebt sind, geht der Trend stark in neue Richtungen, weg von alten Traditionen und Bräuchen. Die Farben Weiß und Ivory rutschen auf Platz 3 der Brautschuhe Trends 2020 und bleiben stolz auf Platz 1 unter den beliebtesten Farben für Brautschuhe. Für welche Farbe Sie sich entscheiden, hängt ganz von Ihrem Geschmack ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.